Drucken

Notenkatalog


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
301 - 330 von 412 Ergebnissen
Artikel-Nr.: 31261

Das lyrische Lied „Erntebitte“ nach einem Gedicht von Herbert von Hoerner entstand 1934.

Tonaufnahme

7,49 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31282

Das Agitato für Klarinette und Klavier entstand im Jahre 1965.

14,98 *
Versandgewicht: 231 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31346

Die berühmte Humoreske Nr. 7 Ges-dur aus den Humoresken für Klavier op. 101 von Antonin Dvořák in einem Arrangement von Kaiser-Lindemann für Violine solo Sinfonieorchester.

ab 22,61 *
Versandgewicht: 260 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31229a

Das Choralvorspiel „Herzlich thut mich verlangen“  op. 122 Nr. 10 für Orgel von Johannes Brahms als Arrangement für kleines Streichensemble und Violoncello solo von Johannes Bublitz.

48,15 *
Versandgewicht: 341 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31274

Das 1927 entstandene Orchesterstück Präludium Nr. 3 op. 43 war als endgültiges Vorspiel zu der nicht vollendeten Oper „Kreuzweg“ geplant.

Tonaufnahme

ab 25,68 *
Versandgewicht: 55 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31295

Das Weihelied hat Kranzhoff für Männerchor a cappella im Jahre 1933 gesetzt. Das Chorstück basiert auf Worten von Matthias Claudius (1740-1815) und auf einer Melodie von Albert Methfessel (1785-1869).

2,57 *
Versandgewicht: 242 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31420

Dieses Chanson Medusa – Parkinson im Park aus dem Jahre 2014 wurde 2015 auf der CD Eigenlieder - Blau auf Grau veröffentlicht.

46,01 *
Versandgewicht: 176 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31323

O Magnum Mysterium (O großes Geheimnis), das vierte Responsorium aus der Vigil zu Weihnachten als vier-/fünfstimmige Messe von Thomás Luis de Victoria (1548-1611).

7,17 *
Versandgewicht: 55 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31416

Dieses Tango-Chanson Loreley Zwei aus dem Jahre 2014 wurde 2015 auf der CD Eigenlieder - Blau auf Grau veröffentlicht.

18,19 *
Versandgewicht: 47 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31419

Dieses Chanson Wegen Du aus dem Jahre 2013 wurde 2015 auf der CD Eigenlieder - Blau auf Grau veröffentlicht. Die Uraufführung fand im Juli 2017 in der Christianskirche in Hamburg Altona statt.

19,26 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31370

Die berühmteste Vertonung des mittelalterlichen Hymnus Ave verum corpus von Mozart hier in einer Fassung für 12 Cellisten und Kontrabass ad lib.

57,78 *
Versandgewicht: 99 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31379

Der Liederzyklus „Abendliche Welt und feierliche Nacht“ op. 70 für Männerchor, Soli und Kammerorchester entstand 1937/38 in Wanne/Essen.

Die Einzeltitel:

  1. Vorspiel
  2. Der Abend
  3. Lied des Türmers
  4. O, dass meine Seele würde
  5. Feierliche Nacht
  6. Ritornell
  7. Über allen Gipfeln
  8. Vorspiel
  9. Abendgebet
  10. Lasst uns benedein
58,85 *
Versandgewicht: 143 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31341

Das „Nachtgebet“ von Herbert Böhme wurde 1937 von Kranzhoff vertont.

2,57 *
Versandgewicht: 242 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31365
Die Variationen über das Kinderlied vom Heuschreck für Bläserquintett entstand 1936. Es wurde der Bläservereinigung des Hamburgischen Philharmonischen Orchesters gewidmet.
29,96 *
Versandgewicht: 330 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31233
Erstausgabe eines bislang unbekannten vierstimmigen Chorsatzes über ein bergisches Volkslied „Abschied von der Geliebten“ von Max Bruch.
4,28 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31303

Fynn Jannis Großmann, Jahrgang 1992, ist als mit den Instrumenten Saxophon, Oboe und Kontrabass sowohl in klassischen Orchestern, Jazz-Bands und auch in Cross-Over-Projekten aktiv. Als Mitglied solcher Ensembles oder als Solokünstler wurde er mit zahlreichen Preisen (u. a. Kulturförderpreis des Landes Schleswig-Holstein, Jazz-Förderpreis des Kulturforums Kiel, Jugend Jazzt) ausgezeichnet. Sein eigenes Band-Projekt, das Fynn Großmann Quintett, wurde mit verschiedenen Preisen (Junger Münchner Jazzpreis 2017, Jazzpreis Hannover 2017) ausgezeichnet.

Daneben wirkt Fynn Großmann auch als Komponist und Arrangeur. Das vorliegende Stück hat er für die Jazz-Bigband TonBand geschrieben, die er seit ihrer Gründung 2016 leitet.

CD „Hamsterrad“ der Bigband TonBand

ab 22,61 *
Versandgewicht: 550 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31369

Die berühmteste Vertonung des mittelalterlichen Hymnus Ave verum corpus von Mozart in Form einer Motette für gemischten Chor, Streicher und Basso continuo.

4,28 *
Versandgewicht: 99 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31306

Die westfälische Volksweise „Der Postillion“ von Kranzhoff gesetzt als Chorstück a cappella.

2,73 *
Versandgewicht: 242 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31266

In seinem ersten großen Werk, dem 1927 entstandenen Streichquartett e-moll entwickelt Kranzhoff eine drängende, linear-polyphone Klangsprache.

Tonaufnahme

53,50 *
Versandgewicht: 33 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31267

Exemplarischer kommt die linear-polyphone Kompositionstechnik Kranzhoffs in seinem 1932 entstandenen Streichquartett Nr. 2 zum Ausdruck. Neben drängend-kraftvollen Passagen weist die Komposition auch verhaltene, sehr intime Klangstrukturen und eine äußerst differenzierte filigrane Dynamik auf.

Tonaufnahme

52,43 *
Versandgewicht: 171 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31329

Die Motette „Sicut cervus" für gemischten Chor a cappella ist eine Vertonung von Psalm 42:2,3. Sie wurde posthum veröffentlicht. Es ist heute eines der bekanntesten Werke Palestrinas und gilt als ein Modell der Renaissance-Polyphonie.

3,10 *
Versandgewicht: 231 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31360
Eine spätromantische Serenade des deutschen Komponisten Wilhelm Mohr für Streichquartett und Klavier.
39,59 *
Versandgewicht: 154 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31297

Dem Chorstück „Glaube“ liegt das Gedicht „Fichte an jeden Deutschen“ von Albert Matthai zugrunde, welches aufgrund seines Titels häufig fälschlich dem deutschen Philosophen Johann Gottlieb Fichte zugeschrieben wird. Diese 1934 entstandene Komposition ist ein Appell Kranzhoffs an die Gesellschaft, in persönlicher Eigenverantwortung aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Inhaltlich heute so aktuell wie damals entfaltet das Werk auch musikalisch eine große und erhabene suggestive Wirkung.

7,49 *
Versandgewicht: 66 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31425

Dieses Chanson Bredkamp mit dem Untertitel Lullaby of Broadcamp aus dem Jahre 2015 ist mit seinen Assoziationen an den Broadway in New York und den Champs-Élysées in Paris ein augenzwinkernder Lobgesang auf den Bredkamp, die Straße in Hamburg, in welcher der Komponist lebt.

12,84 *
Versandgewicht: 33 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31286

Die bekannte meisterhafte Klavieretüde op. 25 Nr. 7 in cis-moll von Frédéric Chopin hier in einem Arrangement für 12 Cellisten von Johannes Bublitz.

59,92 *
Versandgewicht: 111 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31296

Dem Chorstück „Glaube“ liegt das Gedicht „Fichte an jeden Deutschen“ von Albert Matthai zugrunde, welches aufgrund seines Titels häufig fälschlich dem deutschen Philosophen Johann Gottlieb Fichte zugeschrieben wird. Diese 1934 entstandene Komposition ist ein Appell Kranzhoffs an die Gesellschaft, in persönlicher Eigenverantwortung aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Inhaltlich heute so aktuell wie damals entfaltet das Werk auch musikalisch eine große und erhabene suggestive Wirkung.

Mit der hier ebenfalls erschienenen originalen Klavierversion steht gleichzeitig ein Chorpartitur zur Verfügung.

36,38 *
Versandgewicht: 66 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31312

Um 1700 begannen Komponisten im Verlaufe eines Kulturaustausches von Italien nach Frankreich den „italienischen Stil“ mit dem „französischen Gout“ zu vereinen. Die daraus hervorgegangenen französischen Kantaten und Arietten bestechen durch diese Stilmischungen, über welche antike Liebesgeschichten ausdrucksstark in breitem Gefühlsspektrum erklingen. Heute sind die vielseitigen Stücke weitestgehend in Vergessenheit geraten. Hier eine Kantate von Brunet de Moland:

Le Destin de Narcisse - Das Schicksal des Narziss
(Dichter unbekannt)

Inhalt: Der unglücklich in die Hirtin Silvie verliebte Hirte Tircis und der Satyr und Waldgeist Faune treffen aufeinander. Faune fragt Tircis, warum er allein und traurig sei. Tircis erzählt von Silvie, die seine Liebe nicht erwidere. Faune empfindet Liebe als Schwäche. Tircis beneidet jene, die nur sich selbst am Herzen liegen und keinen Liebeskummer zu fürchten haben. Als Beispiel nennt er das Schicksal von Narcisse, der nicht lieben konnte, aber viele verletzt hat und deshalb bestraft wurde. Faune verspottet die „tragische Liebeszene“ und schwört auf die erfüllende Wirkung von Alkohol (Dithyrambus). Beide möchten den jeweils anderen von ihrer Seite (Amour vs. Bacchus) überzeugen. Tircis erzählt weiter von Narcisse: Echo gestand jenem ihre Liebe, doch er verschmähte sie. Auch andere Nymphen erlitten durch ihn gebrochene Herzen, weshalb ihn Amour schließlich bestrafte: Narcisse verliebte sich in sein eigenes Spiegelbild. Doch er erkannte seinen Fehler und nahm sich das Leben. Seine letzten Worte verhallten im Echo; Echo selbst erblickte noch einmal ihren sterbenden Geliebten und klagte fortan. Nachdem Tircis die Erzählung beendet, rät Faune ihm erneut, von der Liebe abzulassen und stattdessen dem Weingenuss zu frönen. Beide können aber hierin nicht übereinkommen: Tircis möchte weiter auf die Liebe hoffen, Faune aber sieht darin weitere Leiden.

 
93,09 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31307

Im Jahre 1818 wurde Johann Georg Christian Apel zum ersten Universitätsmusikdirektor der Christian-Albrechts-Universität Kiel berufen. Als Jubiläumsausgabe zum 200. Jahrestag von Apels Ernennung wurde hier bereits ein Liederband herausgegeben. Die vorliegende Sammlung seiner Männerchören soll einen weiteren Fokus auf Apels reichhaltiges kompositorisches Schaffen lenken.

Inhalt:

  1. Lied auf dem Wasser [2' 30"]
  2. Sehnsucht und Liebe [5' 20"]
  3. Wir sind nicht mehr am ersten Glas [4' 00"]
  4. Das Veilchen und das Mädchen [1' 25"]
  5. Abschied [1' 20"]
  6. Sehnsucht nach dem Vaterlande [1' 55"]
  7. Sehnsucht [1' 50"]
  8. Der Sinn der Lebensfeste [3' 50]
  9. Der ritterliche Sänger [2' 35"]
  10. Stumme Liebe [3' 05"]
  11. Der Fischer [2' 15"]
  12. Die Rache [2' 20"]
  13. Der junge Jäger [2' 25"]
  14. Sonnenuntergang [0' 45"]
  15. Tischlied am Dürerfest [2' 55"]
  16. Das Wassermädchen [2' 45"]
  17. Des Knaben Heimkehr [1' 30"]
  18. Ich bin nicht gern allein [4' 50"]
  19. In allen guten Stunden [2' 50"]
  20. Wo möcht' ich sein? [2' 35"]
  21. Freunde, seht die Gläser blinken [3' 20"]
  22. Wein, Weib und Gesang [3' 35"]
  23. Kommt, Brüder, trinkt mit mir! [1' 25"]

Einzelblätter der Lieder hier.

ab 3,21 *
Versandgewicht: 275 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31325

Die Deutsche Messe op. 76 für gemischten Chor a cappella hat Ferdinand Kranzhoff 1934 komponiert.

18,19 *
Versandgewicht: 55 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31326

Die ursprünglich von Gabriel Fauré für Klavier geschrieben, später orchestrierte und um optionalen Chor erweiterte Pavane liegt hier vor als Arrangement für 10 Blechbläser von Ralf Lentschat.

54,57 *
Versandgewicht: 121 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
, **
Preise zzgl. Versand
301 - 330 von 412 Ergebnissen