Drucken

Notenkatalog

Notenkatalog


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
271 - 288 von 288 Ergebnissen
Artikel-Nr.: 31247

Das 1929 entstandene Klavierstück „Etude X“ lässt eine stilistische Verwandschaft mit den Klavierwerken Alexander Skrjabins erkennen. Es zeichnet es sich sowohl durch Virtuosität wie auch durch Pathos aus.

Tonaufnahme

8,56 *
Versandgewicht: 33 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31248

Das 1933 entstandene Klavierstück „Gastmahl“ lässt eine stilistische Verwandschaft mit den Klavierwerken Alexander Skrjabins erkennen. Es zeichnet es sich sowohl durch Virtuosität wie auch durch Pathos aus.

Tonaufnahme

9,63 *
Versandgewicht: 33 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31270

Der Liederzyklus „Frühlingsreigen“ entstand 1934 in den beiden Fassungen für Singstimme und Klavier bzw. Orchester.

Die Einzeltitel:

  1. Sehnsucht
  2. Ginster und Wacholder
  3. Bauerngebet
  4. Mai-Lied
  5. Ahnung (Worte: Heinrich Anacker)

Tonaufnahme

12,84 *
Versandgewicht: 55 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31249

Die Melancholie, die das 1925 entstandene Klavierwerk „Trauermarsch“ durchzieht, wird auch in Kranzhoffs Vokalwerken aus der gleichen Schaffensperiode spürbar.

Tonaufnahme

8,56 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31271

Der Liederzyklus „Frühlingsreigen“ entstand 1934 in den beiden Fassungen für Singstimme und Klavier bzw. Orchester.

Die Einzeltitel:

  1. Sehnsucht
  2. Ginster und Wacholder
  3. Bauerngebet
  4. Mai-Lied
  5. Ahnung (Worte: Heinrich Anacker)

Tonaufnahme

90,95 *
Versandgewicht: 204 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31300

Das bekannte augenzwinkernde Gedicht von Emanuel Geibel über den griechischen Gott Merkur auf der Puppenbrücke" in Lübeck hier von Johannes Bublitz textlich ergänzt und vertont für Solostimme oder einstimmigen Chor mit Klavierbegleitung.

7,49 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31236

„Harlekinständchen“, eine Miniatur für Klavier des österreichischen Komponisten Hans von Zois (1861-1924).

8,56 *
Versandgewicht: 44 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31272

Das geistliche Abendlied „Es ist so still geworden“ op. 50 für Singstimme und Klavier nach einem Gedicht von Gottfried Kinkel (1815–1882) entstand um 1926.

Tonaufnahme

10,70 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31301

Zwei Lieder für Laute und Gesang nach Gedichten von Otto Julius Bierbaum (1865-1910) aus der Humoreske „Die Schlangendame“ und Felix Dahn (1834-1912) aus der Ballade „Tannhäuser“:

  1. Komme doch! [2' 10"]
  2. Verborgen tief in meiner Brust [2' 20"]
8,56 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31237

„Hofscene aus der Rococozeit“, ein Ballett-Fantasiestück für Klavier des österreichischen Komponisten Hans von Zois (1861-1924).

12,84 *
Versandgewicht: 44 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31273

Das lyrische Lied „Sei gegrüßet tausendmal“ op. 54 für Singstimme und Klavier nach einem Gedicht von Paul Fleming (1609-1640)  ist 1932 entstanden.

Tonaufnahme

7,49 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31257

Das Sanctus op. 5 für gemischten Chor a cappella wurde 1925 komponiert.

2,46 *
Versandgewicht: 231 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31269

Medley bekannter deutscher Weihnachtslieder in der Reihenfolge

  1. Zu Bethlehem geboren born in Bethlehem
  2. Vom Himmel hoch From heaven above to earth I come
  3. Josef, lieber Josef mein Josef, my dear Josef
  4. Es ist ein Reis entsprungen a scion has grown
  5. O du fröhliche O you happy Christmas time

Tonaufnahme

9,63 *
Versandgewicht: 22 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31296

Dem Chorstück „Glaube“ liegt das Gedicht „Fichte an jeden Deutschen“ von Albert Matthai zugrunde, welches aufgrund seines Titels häufig fälschlich dem deutschen Philosophen Johann Gottlieb Fichte zugeschrieben wird. Diese 1934 entstandene Komposition ist ein Appell Kranzhoffs an die Gesellschaft, in persönlicher Eigenverantwortung aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Inhaltlich heute so aktuell wie damals entfaltet das Werk auch musikalisch eine große und erhabene suggestive Wirkung.

34,24 *
Versandgewicht: 66 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31297

Dem Chorstück „Glaube“ liegt das Gedicht „Fichte an jeden Deutschen“ von Albert Matthai zugrunde, welches aufgrund seines Titels häufig fälschlich dem deutschen Philosophen Johann Gottlieb Fichte zugeschrieben wird. Diese 1934 entstandene Komposition ist ein Appell Kranzhoffs an die Gesellschaft, in persönlicher Eigenverantwortung aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Inhaltlich heute so aktuell wie damals entfaltet das Werk auch musikalisch eine große und erhabene suggestive Wirkung.

7,49 *
Versandgewicht: 66 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31296a

Dem Chorstück „Glaube“ liegt das Gedicht „Fichte an jeden Deutschen“ von Albert Matthai zugrunde, welches aufgrund seines Titels häufig fälschlich dem deutschen Philosophen Johann Gottlieb Fichte zugeschrieben wird. Diese 1934 entstandene Komposition ist ein Appell Kranzhoffs an die Gesellschaft, in persönlicher Eigenverantwortung aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Inhaltlich heute so aktuell wie damals entfaltet das Werk auch musikalisch eine große und erhabene suggestive Wirkung.

7,49 *
Versandgewicht: 66 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31298

Das „Lied des Einsiedels“ nach dem gleichnamigen Gedicht von Stefan Zweig entstand 1933 in Münster. Das Werk zeigt erste Schritte des Komponisten in der Auflösung eines spätromantischen Harmoniegefüges zugunsten programmatischer Atonalität.

31,03 *
Versandgewicht: 66 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 31299

Dem Chorstück „Glaube“ liegt das Gedicht „Fichte an jeden Deutschen“ von Albert Matthai zugrunde, welches aufgrund seines Titels häufig fälschlich dem deutschen Philosophen Johann Gottlieb Fichte zugeschrieben wird. Diese 1934 entstandene Komposition ist ein Appell Kranzhoffs an die Gesellschaft, in persönlicher Eigenverantwortung aktiv an der Gestaltung der Zukunft mitzuwirken. Inhaltlich heute so aktuell wie damals entfaltet das Werk auch musikalisch eine große und erhabene suggestive Wirkung.

7,49 *
Versandgewicht: 66 g

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
, **
Preise zzgl. Versand
271 - 288 von 288 Ergebnissen