Großmann, Fynn – „Band des Orion" Konzert für Altsaxophon und Orchester


Großmann, Fynn – „Band des Orion" Konzert für Altsaxophon und Orchester

Artikel-Nr.: 31178

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

ab 117,81
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 891 g


Das Saxophon-Konzert Band des Orionist eine Auftragskomposition der Orchesterwerkstatt „norddeutsche sinfonietta“ zum 200. Geburtstag von Adolphe Sax, dem Konstrukteur des Saxophons. Die Uraufführung fand am 15. Februar 2014 im Festsaal der Freien Waldorfschule in Rendsburg statt.

Das Werk ist in drei Sätze gegliedert, die nach den drei Gürtelsternen des Sternbildes Orion benannt sind: Alnitak, Alnilam und Mintaka. Alle drei aus dem arabischen stammende Namen weisen inhaltlich hin auf ein Band, einen Gürtel, eine Verbindung. Dies genau spiegelt auch das Werk wider: die Verbindung, grenzüberschreitende Verschmelzung verschiedener musikalischer Stilrichtungen ebenso wie die thematischen Beziehungen der drei Sätze untereinander. Das Saxophon hat das Improvisatorische in der Musik vor allem über den Jazz stark geprägt. So trifft in diesem Konzert der Jazz-Sound auf klassisch inspirierte Klänge. Angereichert mit Elementen der zeitgenössischen Musik wie z. B. Ligetis „Melodien für Orchester“ mischen sich alle drei Elemente zu etwas Neuem, Ungewohnten, bei dem die rund 30 Musiker mal wie ein Orchester, mal wie eine Big-Band agieren – die „Band des Orion“.

Die Sätze:
  I Alnitak [4' 45"]
 II Alnilam [3' 30"]
III Mintaka [5' 25"]

 

Eine Aufnahme dieses Konzertes ist erhältlich

Auch diese Kategorien durchsuchen: Noten, Holzbläser, Solokonzert, Orchester, Saxophon